Liebe Eltern,

Weihnachten und das neue Jahr nahen mit Riesenschritten! Vielleicht fehlt Ihnen noch eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk? Erwerben Sie doch unseren Jubiläumskalender für 2020 mit Werken unserer Schülerinnen und Schüler aus dem Kunstunterricht. Der Erlös ist zu Gunsten des Schulvereins.

Die Kalender können nächste Woche in der Pause zum Preis von 3 € pro Stück von den Schülerinnen und Schülern gekauft werden.

 

Eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit

wünschen

Verena Kieslich (Kunst) und Andreas Raps (Schulverein)

Schüler des FLG gewinnen Wettbewerb des Europäischen Parlaments

Einigkeit und Vielfalt. Dieses Motto der EU durften 15 Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe des Friedrich-List-Gymnasiums Gemünden eindrucksvoll im Europäischen Parlament in Straßburg erleben. Im Rahmen des Planspiels Euroscola nahmen sie an diesem Tag die Rolle eines EU-Parlamentariers ein. „Schüler des FLG gewinnen Wettbewerb des Europäischen Parlaments“ weiterlesen

Liebe im Karton

previous arrow
next arrow
Slider

Auch in diesem Schuljahr motivierte unser KRASS-Team wieder die ganze Schulfamilie zur Teilnahme an der Aktion „Liebe im Karton“. Innerhalb weniger Wochen kamen dabei knapp 50 Love-Boxes zusammen. Empfänger der bunten Geschenkpakete sind in diesem Jahr Kinder aus bedürftigen Familien. Die Love-Boxes werden in Kürze über die Tafel-Läden in der Region ausgegeben.
Herzlichen Dank allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Aktion und einen schönen ersten Advent.

Impressionen von der Preisverleihung

previous arrow
next arrow
Slider

Ausgezeichnet: Das Friedrich-List-Gymnasium ist Vorbild für Nachhaltigkeitsbildung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission zeichneten am 20. November in Berlin herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung aus. Das FLG wurde als einer von 55 Lernorten geehrt.

20.11.2019 Berlin: Auszeichnung von Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung – Kategorie Lernorte – durch die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Futurium Berlin. Im Bild: v.l. Dr. Catrin Hannken (BMBF), Josef Rubenbauer, Rainer Wirthmann und Ingo Schneider (Friedrich-List-Gymnasium), Minister a.D. Walter Hirche (Internationaler Berater der Nationalen Plattform BNE, DUK). Foto: DUK/Thomas Müller

Statement der Jury:

„Das Friedrich-List-Gymnasium überzeugt mit der Umsetzung des Ziels, Bildung für nachhaltige Entwicklung systematisch in seinen Schulstrukturen zu verankern. Ein wichtiger Schritt zur strukturellen Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung war die Erarbeitung eines Nachhaltigkeitsberichts, in dem bereits stattfindende nachhaltigkeitsbezogene Aktivitäten und Kooperationen der Schule identifiziert wurden. Besonders positiv hervorzuheben ist die klare Mitverantwortung der Schülerinnen und Schüler bei der Verfassung des Nachhaltigkeitsberichts und bei der Planung von Projekten.“

Weitere Informationen gibt es hier: Zur Auszeichnung als BNE-Lernort und zum Nachhaltigkeitsbericht und zur Projektarbeit.