Schulprofil

Unsere Schülerinnen und Schüler: Mittelpunkte ganzheitlicher und nachhaltiger Bildung

Vertrauen und Respekt – Säulen unseres Schulklimas

Ein vertrauensvoller Umgang miteinander und Respekt voreinander prägen das Schulklima an unserem Gymnasium. Die übersichtliche Größe der Schule ermöglicht es, jede und jeden mit ihren und seinen Interessen und Bedürfnissen wahrzunehmen. Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler übernehmen „auf Augenhöhe“ Verantwortung für das Schulklima und die Lernatmosphäre.

Unsere Lehrkräfte begleiten kompetent und engagiert die Lernwege der ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler.

Unsere Eltern unterstützen das Schulleben im Elternbeirat und Schulforum. Sie gestalten gemeinsame Feiern mit und sind ein wichtiges Bindeglied zur Stadt Gemünden und den umliegenden Gemeinden.

Wir sind stolz auf unsere Schülerschaft:

Tutoren erleichtern den neuen Schülerinnen und Schülern die Eingewöhnung an unserer Schule.

Unserem Titel als Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage werden wir durch zahlreiche Aktionen der KRASS-Gruppe (Klub Rassismus Ablehnender Schülerschaft) gerecht. Gewürdigt wurde das Engagement dieser Gruppe mit dem Würzburger Friedenspreis 2018.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler übernehmen als Streitschlichter oder Schulsanitäter Verantwortung – nicht nur für die Schule, sondern auch darüber hinaus!

 Das Friedrich-List-Gymnasium ist ausgezeichnet als Fairtrade-Schule und herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung. Projekte zum Thema Nachhaltigkeit prägen unser Schulleben.

Unsere Offene Ganztagsschule bietet Schülerinnen und Schülern der 5. bis 10. Jahrgangsstufe nach dem Unterricht Hausaufgabenbetreuung, vielfältige Möglichkeiten für kreative Freizeitgestaltung und sportliche Aktivitäten.

Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium mit starker naturwissenschaftlicher Ausprägung

Im Kernfach Wirtschaft und Recht erhalten die Schülerinnen und Schüler vertiefte Einblicke in Bereiche der Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie des Zivil- und Strafrechts, ergänzt durch Anwendungskenntnisse aus dem Fach Wirtschaftsinformatik und passende Seminarangebote.

In der 5. Klasse startet die Sprachenfolge mit Englisch als erster Fremdsprache, in der 6. Klasse besteht die Wahl zwischen Französisch und Latein als zweiter Fremdsprache.

Naturwissenschaften und Technik prägen unsere heutige Welt. Eine Grundbildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist die Basis vieler Berufe. Der Pflichtunterricht wird ergänzt durch ein ansprechendes Zusatzprogramm.

Seit dem Schuljahr 2018/19 sind wir Stützpunktschule Mountainbike.

Bei Bedarf finden Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen Unterstützung in den Fachsprechstunden der Kernfächer und im Nachhilfeprojekt FLG2.

Fit für die digitale Welt

Tafel und Kreide ergänzen wir mit Tablets und Beamern in jedem Klassenzimmer.

Wir leiten die Schülerinnen und Schüler zu einem kompetenten und verantwortungsbewussten Umgang mit modernen Medien an, auch unterstützt durch das Projekt Netzgänger.

Im Informatikunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler Grundlagen der Informationsverarbeitung und können diese im Wahlunterricht Robotik und Blender praktisch anwenden.

Über den Tellerrand der Schule schauen

Wahlunterricht und Arbeitsgemeinschaften

Neben dem Pflichtunterricht profitieren unsere Schüler und Schülerinnen

von einer bunten Palette an Wahlkursen.

Sport und Bewegung:

  • Mountainbike
  • Fußball für Jungen und Mädchen
  • Volleyball
  • Yoga

Tüfteln und Denken:

  • Robotik
  • Schach
  • 3D-Druck (Blender)
  • Mathematik-Wettbewerbe

Musik, Theater und Kunst:

  • Chor, Orchester und Band
  • Kunst AG
  • Theaterklasse in der 5. Jahrgangsstufe
  • Theatergruppen der Unter-, Mittel- und Oberstufe

Zahlreiche Klassenfahrten bereichern das Schulleben:

  • Besuch des Schullandheims (5. Jahrgangsstufe)
  • Skikurs (7. Jahrgangsstufe)
  • Radtour (8. Jahrgangsstufe)
  • Berlinfahrt (9. Jahrgangsstufe)
  • Exkursion nach Osteuropa mit Besuch in Auschwitz (10. Jahrgangsstufe)
  • Französisch-Exkursion nach Straßburg (6.-8. Jahrgangsstufe)
  • Taizé (10. und 11. Jahrgangsstufe)
  • Schüleraustausch mit dem Kosovo (9. Jahrgangsstufe)
  • Oberstufen- und Seminarfahrten