Jubiläumsauftakt mit World-Bicycle-Relief in der Aula

Im Bild: Juana Graeter von der internationalen Hilfsorganisation World-Bicycle-Relief und KRASS in der Aula des FLG

So sieht es aus, ein Buffalo-Fahrrad: 23 kg schwer, äußerst robust, nur 1 Gang, aber dafür Platz für 100 kg auf dem Gepäckträger. Konzipiert für den Einsatz in Entwicklungsländern, ist es dort eine echte Erleichterung beim oft langen Weg in die Schule oder zum nächsten Markt. KRASS spendete heute ein solches Buffalo-Fahrrad für den Einsatz in Sambia (Afrika). Wer sich näher informieren und auch spenden möchte, findet alles Wissenswerte hier .

List-Schüler sammeln 21.000 Flaschendeckel für guten Zweck

(Bild: Bianca Nickel; auf dem Bild v.l.n.r.: OStR J. Endres, H.-D. Böhmer (Rotary Club), K. Scheblein (KRASS), C. Dittloff (KRASS) und OStD I. Schneider)

 

„500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ lautet das Versprechen eines ehrgeizigen Projekts,  das 2013 bei der Rotary-Convention in Lissabon seinen Anfang nahm und auch in unserer Region viele Unterstützerinnen und Unterstützer fand. Wie der Rotary-Club Karlstadt-Arnstein nun mitteilte, endet die beliebte Aktion Ende Juni. Beim Endspurt wollten sich Schülerinnen und Schüler des Friedrich-List-Gymnasiums unbedingt beteiligen. Binnen weniger Wochen sammelten sie gut 21.000 Deckel. Dank ihres Engagements können nun über 40 Kinder in Ländern, in denen Kinderlähmung nach wie vor auftritt, gegen diese Krankheit geimpft werden. „List-Schüler sammeln 21.000 Flaschendeckel für guten Zweck“ weiterlesen

KRASS stiftet Beton-Rucksack für Mahnmal in Gemünden

previous arrow
next arrow
Slider

Am 8. Mai 2019 wurde in Gemünden ein neuer Ort des Gedenkes eingeweiht: Gepäckstücke aus Beton erinnern am Standort der ehemaligen Synagoge an das Schicksal jüdischer Mitbürger, die in den 1940er Jahren deportiert und ermordet wurden. Darunter befindet sich auch ein Kinderrucksack, den der Gemündener Künstler Paul Bode im Auftrag unseres Klubs Rassismus ablehnender Schülerschaft (KRASS) fertigte. Mit ihm wollen unsere Schülerinnen und Schüler vor allem an das Schicksal des kleinen Gemündeners Nathan Weinberg erinnern, der noch keine 6 Jahre alt war, als er 1941 mit seiner Mutter nach Minsk deportiert und dort ermordet wurde. Ein Bild von ihm ziert auch die neue Stele, die neben den Gepäckstücken aufgestellt wurde. Musikalisch umrahmt wurde die Verantaltung von Schülerinnen und Schüler des FLG unter Leitung von Michael Albert.

Red hand day am FLG

previous arrow
next arrow
Slider

Den internationalen Red hand day gibt es seit 15 Jahren. Auf Initiative von KRASS (unseres Klubs Rassismus ablehnender Schülerschaft) wurde er nun erstmals am FLG begangen. „Red hand day am FLG“ weiterlesen

Kartons voller Liebe für Kinder in Syrien

previous arrow
next arrow
Slider

Auch in diesem Schuljahr gelang es unserem Klub Rassismus ablehnender Schülerschaft (KRASS) wieder, die ganze Schulfamilie zur Teilnahme an der Aktion „Liebe im Karton“ zu motivieren. Über 60 sogenannter Love-Boxes kamen dabei zusammen. Am Freitag traten sie nun die lange Reise an ihren Bestimmungsort an: Das Ziel der Kartons ist dieses Jahr Syrien. Bevor sie jedoch in Container verladen und verschifft werden können, wurden sie heute von Hardy Fenn erst einmal ins Sammellager nach Würzburg gebracht. Er bedankte sich im Namen des Liebe-im-Karton-Teams bei den Schüler*innen für ihre Engagement. In Syrien selbst wird dann die Hilfsorganisation Human Plus e.V. übernehmen, die dort seit 2011 aktiv ist. Sie kümmert sich vor Ort um die Verteilung der liebevoll geschnürten Pakete, die Kindern zur Weihnachtszeit eine kleine Freude bereiten sollen.