Zeichen gegen das Vergessen: Schüler*innen des FLG erinnern an die Pogromnacht

Am 9. November jährte sich die Pogromnacht zum 84. Mal. Auch in Gemünden war es 1938 zu gewaltsamen Übergriffen gekommen: Bereits am Vormittag des 9. November hatte die örtliche SA damit begonnen, die Wohnungen jüdischer Mitbürger*innen zu verwüsten. Gegen 21.30 Uhr war schließlich eine Zeitbrandbombe in den Räumen der ehemaligen Synagoge explodiert. 

Fakten, mit denen sich die Schüler*innen des staatlichen Friedrich-List-Gymnasiums in den letzten Jahren immer wieder auseinandersetzten. Unter dem Titel „Wir wollen erinnern!“ lud KRASS, der „Klub Rassismus ablehnender Schülerschaft“, nun die 8. Klassen zu einer Führung ein. Zwischen Obertorstraße und Mühltorturm ging es nicht nur um die Vorfälle in der Pogromnacht. Im Gedenken an die Opfer des Nazi-Terrors reinigten die Schüler*innen auch die acht in Gemünden verlegten Stolpersteine. Erst im Vorjahr hatte KRASS die Patenschaft für zwei neue Steine übernommen, die für den kleinen Nathan Weinberg (1935-1941) und seinen Onkel Arthur Kahn (1911-1933). Insgesamt 16 Nachfahren der Familien Kahn/Weinberg waren 2021 eigens für die Verlegung aus den USA und Israel angereist. Mit ihnen steht KRASS immer noch in gutem Kontakt.

Die intensive Erinnerungsarbeit der Schüler*innen spiegelt sich aber auch noch an einem anderen Ort Gemündens wider, den KRASS bereits 2019 half mitzugestalten: Für den lokalen „DenkOrt Deportation“, der sich am Standort der ehemaligen Synagoge befindet, hatten die Schüler*innen damals einen Kinderrucksack aus Beton gestiftet. Auch hier legten die Jugendlichen am 9. November Blumen zum Gedenken nieder.

Autor: StD Jürgen Endres

Starke Stimmen: unsere neuen Schüler- und StufensprecherInnen im Schuljahr 2022/23

Zum ersten Schülersprecher gewählt wurde Justus Kaufmann (Q11), gefolgt von Emil Hagemann (10b). Die dritte im Bunde ist Eva Weimer (10b). Außerdem wird das Team unterstützt von unserem Juniorschülersprecher Lars Nonnenmacher (7a).

Evelin Hofmann vertritt in diesem Jahr die Unterstufe, während Tim Penisch zum Mittelstufensprecher gewählt wurde.

Die gesamte SMV freut sich schon auf viele Aktionen im laufenden Schuljahr!

Offene Ohren: Verbindungslehrkräfte für das Schuljahr 2022/23

StD Jürgen Endres und StRin Linda Hahn / Foto: OStR Christoph Althaus

Wir sind Ansprechpartner für alle Schülerinnen und Schüler des Friedrich-List-Gymnasiums. Ihr könnt uns gerne persönlich im Lehrerzimmer ansprechen oder auch online (Schulmanager / MS Teams) kontaktieren.