Die Sendung mit der Maus feiert ihren 50. Geburtstag – Aktion der Kunst AG des Friedrich-List-Gymnasiums

previous arrow
next arrow
Slider

Auch wenn es etwas her ist, dass sie selbst „Die Sendung mit der Maus“ schauten, in guter Erinnerung ist sie Hannah, Emilia und Jakob offensichtlich noch. So haben die zwei Schülerinnen und der Schüler der Kunst AG des Friedrich-List-Gymnasiums, Gemünden der Maus ein besonderes Geschenk zum 50. Geburtstag am kommenden Sonntag gemacht: ein ca. 8 Meter großes „Maus-Graffiti“ legal gesprüht auf eine Wand („Hall of Fame“) in Marktheidenfeld.

Mit fünf Kameras wurde das ganze Projekt von Luca und Johann begleitet und wird nun im Anschluss zu einem Kurzfilm (externerLink) verarbeitet.

Ideengeberin war Elternbeiratsmitglied Birgitta Steigerwald, die durch ihre Arbeit im Amt für Jugend und Familien am Landratsamt auf die Mausaktionen im Landkreis aufmerksam wurde. Die künstlerische Leitung übernahm Christiane Gaebert, Kunstlehrerin am FLG-Gemünden „Leider gibt es im Landkreis nicht viele legale Flächen für Jugendliche und deshalb wird oft illegal, schnell und überall herumgesprüht“, bedauerten die jungen Künstler. Um dem entgegenzuwirken arbeitet die Kunst AG weiter an einem Konzept für den gesamten Landkreis, um weitere Brücken und Wände zu legalisieren. Die legale Fläche in Marktheidenfeld wurde über die Stadtjugendpflegerin Stephanie Namyslo gebucht

Die Aktion in Marktheidenfeld stieß auf großes Interesse. Viele Fußgänger und Radfahrer blieben stehen, um das Werden der Maus mitzuverfolgen. Ein Vater seufzte: „Ab sofort muss ich mehr Zeit für den Heimweg mit meinen Kindern einplanen, als echte Mausfans werden wir hier jetzt immer eine Rast einlegen müssen.“

Diese Aktion und weitere Abendteuer der Maus sind unter www.main-spessart.de/maus und auf Instagram unter dem Hashtag #mitdermausinmsp zu finden. So auch die Geburtstagsgrüße der Landrätin an die Maus.