Planspiel Börse 2020 – Sieger im Raum Main-Spessart kommen vom Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden

Jedes Jahr gehen allein in Bayern über 10.000 Spielgruppen beim Planspiel Börse der Sparkassen an den Start. So konnte auch im letzten Jahr die Corona-Pandemie die begeisterten Schülerinnen und Schüler nicht ausbremsen. Bei der Sparkasse Mainfranken Würzburg fieberten 2020 unter anderem 412 Teams mit. Unter ihnen einige Teams der 10. Jahrgangstufe vom Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden.

Drei Monate wurde das Weltgeschehen verfolgt, Börsenkurse studiert und mit dem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro unter realen Börsenbedingungen gehandelt. Das Ergebnis des Siegerteams kann sich wirklich sehen lassen: Mit einem finalen Depotwert von 65.287,43 Euro erreicht das Team von Niklas Hausmann, Torben Reinhart und Jan Herold Platz 1 in Mainfranken. Zugleich war dies der hervorragende 7. Platz in der „Bayern-Wertung“ und in ganz Deutschland Platz 35 unter fast 25.000 gewerteten Depots. Zusätzlich belegten sie bei der Sonderwertung zur Nachhaltigkeit den Platz 5 auf Landesverbandsebene. „Planspiel Börse 2020 – Sieger im Raum Main-Spessart kommen vom Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden“ weiterlesen

Neuigkeiten vom Fairtrade-Team

von links nach rechts: Lilly Brönner, Marie Mink, Emma Stephan, Mailin Ditterich, Lena Schickel, Celina Dittloff, Franziska Abersfelder, Louis Höhnlein, Paula Schröder, Sina Müller, Maik Novak, Philip Uhl

Das Fair Trade Team ist auch dieses Schuljahr wieder am Start.
Ende des letzten Schuljahres ist unser Antrag für die Verlängerung als „Fair Trade School“ erneut für zwei Jahre genehmigt worden.

Insgesamt 12 SchülerInnen sind in diesem besonderen Jahr 2020/21 in der AG mit dabei und setzen sich bei der Schülerschaft für den fairen Gedanken ein. Die Mehrheit der SchülerInnen ist bereits seit der Mittelstufe dabei und geht in die Oberstufe. Verstärkung erhielt die Gruppe von Paula Schröder und Sina Müller aus der siebten Jahrgangsstufe.

Vorlesewettbewerb am FLG

Die diesjährige Entscheidung zur Ermittlung des Siegers im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen des Friedrich-List-Gymnasiums fand am 20.01.2021 statt. Pünktlich zur 4. Stunde trafen sich die Schüler*innen der 6a und der 6b mit ihren Klassenlehrern Frau Kemmer und Herrn Althaus und zusätzlich mit den Schülervertretern Emil Hagemann, Celina Dittloff und Elisabeth Barsch sowie der Vertreterin des Elternbeirats, Frau Steigerwald,  als Jury via Teams zur virtuellen Vorlesestunde.

Nach der Begrüßung und Vorstellung der Vorleser*innen und der Jury durch Frau Kemmer traten die jeweils drei besten Vorleser der beiden Klassen, die im Vorfeld ermittelt worden waren, gegeneinander an: aus der 6a Nora Wegener, Valentin Hofmann und Lina Gencal, aus der 6b Ludwig Fürsch, Noah Hahn und Tarja Niebler. Diese Schüler*innen lasen in einer ersten Runde eine selbst ausgewählte Textstelle aus einem Jugendbuch vor, im zweiten Durchgang mussten sie eine unbekannte Textstelle aus Salah Naouras Buch „Chris, der größte Retter aller Zeiten“ vortragen. Diesen Textauszug bekamen sie direkt vor ihrer Lesung über die Chatfunktion von Teams durch Herrn Althaus, der die technische Organisation übernommen hatte, auf ihren Bildschirm geschickt. Die Jury bewertete das Vorlesen nach der Lesetechnik, der Interpretation und der Textauswahl (nur beim selbsausgewählten Text). Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, da alle Vorleser ihren Text sehr gut vortrugen. Nach einer Viertelstunde Beratung gab Frau Kemmer das Ergebnis bekannt: Dritte Siegerin wurde Lina Gencal (6a), auf den zweiten Platz kam Valentin Hofmann (6a) und der diesjährige Sieger im Vorlesen wurde Ludwig Fürsch (6b). Schulleiter Ingo Schneider, der sich zur Siegerehrung zugeschaltet hatte, gratulierte mit allen Anwesenden und lobte die guten Leseleistungen der Schüler*innen.

Ludwig Fürsch wird nun das Friedrich-List-Gymnasium beim Kreisentscheid der Schulen in Main-Spessart vertreten. Weil auch dies aufgrund der Corona-Pandemie keine Präsenzveranstaltung sein kann, wird er ein Video mit seinem vorgelesenen Text aufnehmen und zum Wettbewerb einreichen. Die Mitschüler wünschen ihm hierfür viel Glück!

Text: Lasse Schürger, FLG

Online-Projekttage „MEDigital“

Unterrichtsformen zu gestalten, an denen Schülerinnen und Schüler online von zu Hause aus teilnehmen können, ist aufgrund der Pandemiesituation derzeit in der schulischen Bildung eine große Herausforderung. Ebenso wie der Präsenzunterricht soll das Lernen auf Distanz abwechslungsreich sein und gleichzeitig Möglichkeiten eröffnen, Informationen zu teilen, aktiv zu werden und Fragen zu stellen.

Neben den bewährten digitalen Unterrichtsstrategien wählte deshalb das Friedrich-List-Gymnasium Gemünden (FLG) für seine zehnte Jahrgangsstufe in den Tagen vor den Weihnachtsferien ein Angebot zum Distanzlernen: die virtuellen Projekttage „Gesundheitstechnologien digital erleben“ der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF) aus Würzburg. Eine neue Methode, um MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) im Homeschooling zu gestalten. „Online-Projekttage „MEDigital““ weiterlesen