Osteraktion

Osteraktion

Am 18.03.2016 fand die (ab sofort jährlich stattfindende) Osteraktion der SMV statt. Von den fleißigen SMV-Osterhasen wurden in der dritten Stunde des letzten Schultages vor den Osterferien, überall auf dem Schulhof Papierostereier versteckt. Diese „fälschungssicheren“ (Schulstempel!) Eier konnten in der Pause gegen Schokoladen-Oster-Lollies am SMV-Zimmer eingetauscht werden.

An dieser Aktion dürfen sich sämtliche Schüler aus allen Jahrgangsstufen, alle Lehrkräfte und alle Mitglieder der Schulfamilie beteiligen. Auch wenn dieses Jahr unsere Lehrkräfte eher zaghaft an unserer Aktion teilgenommen haben, konnte dennoch so mancher Lehrer ein Papierei und somit einen Lolly ergattern.

Im Großen und Ganzen war die Aktion ein Erfolg und wir freuen uns schon sehr darauf nächstes Jahr um die selbe Zeit wieder Osterhasen spielen zu dürfen und ein bisschen österliche Stimmung zu verbreiten.

Eure SMV wünscht euch schon mal viel Spaß und Erfolg bei der nächsten Suche 🙂

Siegerin im Vorlesewettbewerb im Landkreis MSP

Herzlichen Glückwunsch!
Nachdem Natalie Zügner aus der 6b im Dezember den Klassenentscheid der 6. Klassen am FLG beim diesjährigen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels gewinnen konnte, setzte sie sich nun auch als Siegerin des Kreisentscheids in Karlstadt durch, bei dem die Schulsieger aus dem Landkreis antraten. Somit hat sich Natalie für den Bezirksentscheid in Würzburg qualifiziert. Wir gratulieren herzlich und drücken natürlich die Daumen für die nächste Runde.

Die KRASS- Gruppe

Der „Klub Rassismus ablehnender Schülerschaft“ (kurz: KRASS) ist eine Arbeitsgemeinschaft von Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums, die von Herrn Endres geleitet wird. Die Gruppe agiert aktiv gegen Fremdenhass und Unterdrückung von Mitmenschen. Des Weiteren wollen die Teilnehmer unsere Gesellschaft zu mehr Zivilcourage ermutigen. Um diese Ziele verwirklichen zu können, veranstaltet die Gruppe jährlich Themenwochen, oft auch in Zusammenarbeit mit überregionalen und lokalen Institutionen, so beispielsweise im Jahr 2008 die Ausstellung „Rechtsradikalismus in Bayern“, in deren Zuge sie mit der Friedrich- Ebert- Stiftung München kooperierte. Auch konnte der bekannte Liedermacher Konstantin Wecker als Pate unserer Schule im Rahmen der Aktion „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ gewonnen werden.

Herzlich willkommen auf der Seite der Fachschaft Sozialkunde

Lehrkräfte:

OStD Walter Fronczek (Schulleiter)

StR Michael Jung

OStR Andreas Raps

OStRin Beate Stetten

Selbstverständnis des Faches:

Das Fach Sozialkunde ist als Leitfach der politischen Bildung am Gymnasium Pflichtfach für alle Schüler in den Jahrgangsstufen 10 mit 12. In seinem Zentrum stehen der Mensch als soziales und politisches Wesen (Zoon politikon), die wichtigsten Formen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, die demokratische Gestaltung der staatlichen Ordnung und die Mitgestaltung der internationalen Politik. Übergeordnete Zielsetzung ist, die Schüler auf der Grundlage des Menschenbildes der Demokratie zu eigenverantwortlichem Handeln, Urteilsfähigkeit und zur Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft zu erziehen.

Der Unterricht vermittelt den Schülern die Fähigkeit, gegenwärtiges Geschehen im nationalen wie internationalen Rahmen auf historische Entwicklungen zu beziehen, was durch eine Zusammenarbeit der Fächer Sozialkunde und Geschichte sowie die Korrelation ihrer Lehrplaninhalte befördert wird. Als Orientierungshilfe werden Kategorien zum Verständnis der komplexen Welt der Gegenwart sowie des aktuellen Geschehens erarbeitet. Der rasche Wandel in Staat und Gesellschaft wird im Hinblick auf die grundlegenden Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bewusstgemacht. Dabei wird von einer prinzipiellen Offenheit der Zukunft ausgegangen. Gestaltungsspielräume und alternative Lösungsansätze für die Bewältigung aktueller und künftiger Probleme werden aufgezeigt und erörtert.

Links:

G8-Lehrplan Sozialkunde

„Doppelsieg“ beim Planspiel Börse 2014 in Main-Spessart!

Im Fach Wirtschaft und Recht in der 10. Jgst. steht das Thema Finanzmarkt in den ersten Wochen des Schuljahres ganz oben auf dem Lehrplan. Dabei erlernen die Schüler auch Regeln zur Beurteilung von Wertpapieren (z. B. Kurs-Gewinn-Verhältnis, Chart-Verlauf). Diese Kenntnisse sollen dann im Planspiel Börse zur Anwendung kommen. In den letzten Jahren konnten so immer wieder gute Platzierungen auf Kreisebene erreicht werden.

Im Jahr 2014 ist uns allerdings ein besonderer Coup gelungen: Wir haben den „Doppel-Kreissieg“ im Landkreis Main-Spessart geholt.

  1. Die Gruppe ParkBank steigerte ihr Startkapital von 50.000 € auf rund 56.800 € – ein Zuwachs von 13,6 % in einem kurzen Zeitraum von Anfang Oktober bis zum 10. Dezember. Hierbei zeigte sich, dass „Timing“ wichtig ist: Nicht sofort einsteigen, weil das Spiel beginnt, sondern wenn zum Beispiel wegen kurzfristig gedämpfter Börsen-Stimmung (im Okt. 2014 die Ukraine-Kriese) ein günstiger Zeitpunkt ist. Auch die Auswahl von Bluechips (große Standardwerte) mit akzeptablem KGV und guten Entwicklungsmöglichkeiten (wie z. B. bei der Volkswagen AG) haben zu dem Sieg maßgeblich beigetragen! Die erfolgreichen Börsenstrategen Max Wirthmann, Johannes Ritter und Huayen Pham (alle Q11) hatten schon im letzten Jahr recht erfolgreich teilgenommen und für dieses Jahr eine „Wildcard“ erhalten – mit besonderem Erfolg.
  2. Die Gruppe Lester bestand aus 3 Schülern der Klasse 10c: Tobias Fella, Patrick Heider und und Patrick Nitter. Zu den oben genannten Kenntnissen bei ihnen kamen noch spezielle „Insider-Informationen“ aus der PC-Spiele-Branche hinzu, die sie in entsprechende Orders für börsennotierte Spielehersteller umsetzten. So erreichten auch sie eine anerkennenswerte Wertsteigerung auf rund 55.841 € (+ 11,7 %).

 

Der Erfolg der beiden Teams wird auch durch die Einordnung in einen Bayern- und Deutschland-Vergleich deutlich:

 

 Name der Spielgruppe  Platz

Bayern

Teilnehmer

Bayern

Platz

Deutschland

Teilnehmer

Deutschland

 ParkBank  84.   > 7.500  306. > 25.000
 Lester  197.  692.

 

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Teams!