Elternbrief: Hinweise zur Coronasituation Schulschließung bis zum 19.04.2020

Liebe Schulfamilie,

wie Sie sicherlich bereits erfahren haben, müssen Schülerinnen und Schüler aufgrund der angespannten Coronavirus-Situation dem Unterricht und jeglicher sonstigen schulischen Veranstaltung ab Montag, den 16.3.2020 bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020 (Ende der Osterferien) fernbleiben. Dies betrifft auch das Betriebspraktikum der 10. Jahrgangsstufe in der
kommenden Woche. Über verschobene oder neu angesetzte Termine werden wir Sie zu gegebener Zeit informieren, auch über das zweite Notenbild in den Jahrgangsstufen 5-8.

Das Sekretariat ist in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr erreichbar.

(Digitale) Kommunikation

In den kommenden Wochen, die ja keine Ferien sind, müssen alle (digitalen) Möglichkeiten genutzt werden, die uns zur Verfügung stehen, um den Unterrichtsausfall aufzufangen.
Daher bitte ich Sie, liebe Eltern, sicherzustellen, dass Ihr Kind einen Internetzugang für die Bearbeitung schulischer Aufgaben nutzen kann. Sollte ein solcher Zugang unter keinen Umständen möglich sein, informieren Sie bitte die Schule. Die Lehrkräfte, die ja weiterhin im Dienst sind, stellen mithilfe digitaler Kommunikation (z.B. Lernplattform MEBIS, Email, Cloudspeicher o.ä.) Unterrichtsmaterialien für Ihre Kinder bereit und unterstützen die Schülerinnen und Schüler, insbesondere der Oberstufe, die sich auf die anstehenden Abschlussprüfungen vorbereiten müssen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Beteiligten für die geleistete (Vor-)Arbeit, vor allem an die Systembetreuer Herrn May und Herrn Söhner und den MEBIS-Beauftragten Herrn Wirthmann für die unermüdliche Energie vor allem in den vergangenen beiden Tagen! Auf der Lernplattform MEBIS, zu dem Ihr Kind einen Zugang erhalten hat, wurden für jede Jahrgangsstufe Kurse angelegt wo Sie und Ihre Kinder in den kommenden Wochen nach Fächern geordnet Informationen und Unterrichtsmaterial finden.

Notfallbetreuung

Für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe kann unter bestimmten Umständen eine Notfallbetreuung in der Schule (grundsätzlich von 8:00 – 13:00 Uhr, bei Teilnahme an der OGS bis 16:00 bzw. 16:30 Uhr) eingerichtet werden. Dies ist der Fall, wenn beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der
kritischen Infrastruktur tätig sind (Gesundheitsversorgung, Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr sowie die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen wie z.B. Telekommunikationsdienste, Energie,
Wasser, ÖPNV oder Entsorgung). Bitte nehmen Sie vorher Kontakt zu uns auf. Auch für die Notfallbetreuung gelten die bisherigen Regelungen für Corona-Verdachtsfälle weiter.

Sonderregelungen zu Abschlussprüfungen, Leistungserhebungen

Es werden vom Kultusministerium Sonderregelungen entwickelt, die dafür sorgen sollen, dass den Schülerinnen und Schülern kein Nachteil entsteht. Sobald wir nähere Informationen haben, werden wir Sie benachrichtigen.

Stornokosten für Schülerfahrten/ Schüleraustauschmaßnahmen

Von Seiten des Kultusministeriums ist beabsichtigt, Aufwendungen für Stornokosten für nicht angetretene Schülerfahrten bzw. Schüleraustauschmaßnahmen zu erstatten, die aus Gründen der Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus entstanden sind. Wir werden Sie über den Prozess auf dem Laufenden halten.

Liebe Schulfamilie, ich möchte mich ganz herzlich für Ihren Einsatz bedanken! Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Kreativität und Energie für die kommenden Wochen. Gemeinsam können wir diese schwierigen Zeiten meistern, davon bin ich zutiefst überzeugt. Dabei kommt es auf jeden Einzelnen von uns an, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus zu
verlangsamen. Ich hoffe wir sehen uns bald gesund und munter wieder!

Herzliche Grüße

Ihr

Ingo Schneider