Erfolgreiche Schüler*innen beim JUSTI (Jugendkulturpreis der Jugendkulturstiftung Main-Spessart)

previous arrow
next arrow
Slider

Unsere Syrischen Schülerinnen Rama Awad und Lama Halloway haben in der Kunst AG, inspiriert von dem Modell des zerstörten Würzburgs von 1945 im Rathaus Würzburg, zwei Ansichten Syriens aus Ton modelliert „Vorher-Nachher“. Die zwei Tonarbeiten zeigen einmal Syrien vor dem Krieg und dann die Ruinen der zerstörten Städte während des Krieges.
Von der Jury für den Bereich Bildende Kunst wurden sie mit 2. Platz ausgezeichnet.

Auch in der Kategorie LITERATUR (Altersgruppe 14 bis 17) konnten zwei unserer Schüler glänzen. Für ihre eingereichten Texte wurden Andreas Musche (Q12) mit dem zweiten Preis  und Lina  Goßmann (Q11) mit dem ersten Preis und der JUSTI-Trophäe 2019 ausgezeichnet. Zudem durfte  Lina ihren Poetry-Slam-Beitrag auch sehr eindrucksvoll darbieten. Respekt und herzlichen Glückwunsch!